Hautpflege und Kompressionstherapie

Menschen, die Kompressionstherapie benötigen, leiden häufig unter Hautveränderungen mit Hautproblemen und trockener Haut.

Die Ursachen dafür sind vielfältig. Teilweise sind sie genetisch bedingt, hervorgerufen durch Krankheiten oder erworben durch berufliche oder klimatische Umstände und Lebensgewohnheiten, wie zu häufiges Waschen und intensives Duschen. Konsequente Hygiene und intensive Hautpflege können hier Abhilfe schaffen und wirken sich positiv auf die Tragebereitschaft der Kompressionsversorgung aus. Machen Sie sich vertraut mit Pflegeprodukten, die speziell auf die Bedürfnisse der Haut und für die Kompressionstherapie entwickelt wurden.

Zielgruppe: Pharmazeutisches und medizinisches Fachpersonal
Voraussetzung: keine

Seminarinhalte

1. Grundlagen der Hautkunde

  • Funktionen der Haut
  • Aufbau der Haut
  • Säureschutzmantel

2. Ursachen von Hautveränderungen

  • Juckreiz
  • Venenerkrankungen
  • Lipödem/ Lymphödem
  • Hauterkrankungen und Verletzungen

3. Versorgungsmöglichkeiten

  • Adäquate Kompressionsversorgung
  • Zweilagige Ulcus-Kompressionsstrumpfsysteme
  • Medizinische adaptive Kompressionssysteme MAK
  • SoftCompress-Bandagehilfen
  • Intra Unterzieh- und Fixiersystem

4. COMPRESSANA Pflegeprodukte

  • Hautregeneration
    • Akut- und Dauerpflege
  • Narbenpflege